Archive / Werke

RSS feed for this section

Vermächtnis eines Freundes – Schwalmtal

7.3.2020
20.00 Uhr
Grabeskirche St. Anton
Schwalmtal

Im Rahmen der Nacht der offenen Kirchen illuminiert Gregor Linßen die Grabeskirche St. Anton.
Was liegt näher als diese Gelegenheit und diesen Ort mit dem Liederzyklus  Vermächtnis eines Freudes zu verbinden.
Die Gruppe AMI spielt das 1993 zum Tod des AMI-Tenors Hans-Peter Bendt entstandenen Werkes und ergänzt es mit weiteren Liedern zu Tod und Leben.

Karten ab 1.2.2020
weitere Infos demnächst.

D7G Schnupperprobe Oberursel

19.1.2020
14.00-16.00 Uhr

Kath. Fachstelle für Jugendarbeit
Herzbergstraße 34
61440 Oberursel

DIE SIEBEN GABEN – Schnupperprobe
im Bistum Limburg

Für alle die, die keine Katzen im Sack mögen: Gregor Linßen stellt die Lieder des kommenden Pfingstzyklus vor und probt sie mit den Teilnehmern einstimmig an. Der Workshop endet mit der Herzlichen Einladung sich an der Uraufführung am 30.5.2020 in Gelsenkirchen und Düsseldorf zu beteiligen. Die mehrstimmige Arbeit wird während der DIE SIEGEB GABEN-Wallfahrt vom 20.-24.5.2020 in der JH Vogelsang geschehen.

Zur Schnupperproben-Anmeldung

Die sieben Gaben

Pfingstzyklus von Gregor Linßen.

Zum Inhalt
Gemäß seiner Vermutung, dass in den heiligen Schriften der Religionen die Erfahrungen der Menschen mit Mensch und Natur aufgeschrieben sind, filtert Gregor Linßen eine Botschaft aus einem alttestamentarischen Bild.
Im Propheten Jesaja steht eine Auflistung von Geistesgaben, die sich auf einem Menschen niederlassen wird. Der Geist der Erkenntnis und Einsicht, der Weisheit und des Rates, der Gottesfurcht und der Stärke. Diese Gaben interpretiert er als Möglichkeiten des Menschen eine Lebensweise für sich selbst zu finden, mit der eine Balance gefunden werden kann.

Zur Musik
Gregor Linßen ist ein Liedermacher und bleibt das auch in der Großform einer Aufführung. Er besetzt neben der AMI-Band, ein Bläserquintett, Orchesterperkussion und eine große Pfeifenorgel um einen bis zu 8-stimmigen Chor zu begleiten. Stilistisch greift er wie oft in seinen Oratorien in verschiedene Stile und nutzt sie für seinen typischen, sprachbetonten Klang.

Die Uraufführung
… wird in der Nacht zu Pfingsten am 30.5.2020 in St. Augustinus in Gelsenkirchen stattfinden. Die genaue Uhrzeit ist noch nicht bekannt. Derzeitiger Planungssand sieht 21.30 Uhr vor.

Auch zu dieser Uraufführung ist ein regionales und ein bundesdeutsches Chorprojekt zum Mitsingen ausgeschrieben.

 

DIE SIEBEN GABEN Schnupperproben

Gregor Linßen stellt in den Schnupperproben die Lieder aus dem Pfingstzyklus DIE SIEBEN GABEN vor und lädt ein zur Mitwirkung im Chor der Uraufführung am 30.5.2020 in Gelsenkirchen.

 

Anmeldung

Ich melde mich verbindlich an für die Schnupperprobe in
Münster 11.1.2020 (16-18.00 Uhr Münster KSHG)/Oberursel 19.1.2020 (14-16.00 Uhr KFJ Taunus) /Darmstadt 19.1.2020 (20.15-22.00 Uhr KHG Darmstadt) /Essen 1.2.2020 (11-17.00 Uhr Dom, Altfriedsaal) NGL-Tag /Hamburg 9.2.2020 (13-15.00 Uhr Kleiner Michel)

Die Anmeldung wird per Mail an EDITION GL übertragen.
Es findet keine Speicherung statt.

Bitte anklicken zur Bestätigung der Konditionen und des Anmeldeprozedere.

DsG-Banner600x150

Die sieben Gaben – Wallfahrt

 

 

 

 

Der vierte Liederzyklus „Die sieben Gaben“von Gregor Linßen ist thematisch so eng mit  Pfingsten verbunden, dass eine Uraufführung nur in der Pfingstnacht in Frage kommt. Die Nacht vom 30. auf den 31.5.2020 wird diese Nacht sein.

Herzliche Einladung zur Mitwirkung in dem neuen bundesdeutschen ALCANTO-Chorprojekt
Jugendherberge Vogelsang /Eifel
*Beginn: 20.5.2020 Abendessen
Ende: 24.5.2020 Abendessen

Die „Die sieben GabenWallfahrt“ ist das Angebot, durch eine intensive Probenphase mit thematischer und geistlicher Begleitung vom 20.-24.5.2020 in das Projekt einzusteigen. Sie wird in der neuen Jugendherberge Vogelsang in der Eifel stattfinden. Besondere thematische Spannung bezieht die Reise durch die örtliche Nähe zur gleichnamigen ehemaligen NS-Ordensburg, auf der Menschen zu Herrenmenschen erzogen wurden, die über alle anderen erhaben sein sollten.
Unter der Leitung von Gregor Linßen (Neuss), Christoph Seeger (Düsseldorf) und Maria Hartelt (Osnabrück) werden in 4 Tagen die 18 Lieder musikalisch erarbeitet. Eingebettet sind die Proben in Gebetszeiten und gewanderte Gottesdienste. Geistlicher Begleiter ist Markus Wasserfuhr (Düsseldorf). Die Teilnehmer-Organisation liegt bei Christina Hernold.

Vorraussetzungen

  • Mindestalter 14 Jahre
  • Teilnehmer unter 18 Jahre nur in Begleitung einer/s Erziehungsberechtigten
  • Sängerische Vorraussetzung: Eine Melodie nach mehrfachem Vorsingen sicher nachsingen zu können
    (* Für noch versiertere SängerInnen ist ausnahmsweise auch ein späterer Einstieg noch bis Donnerstag Abend möglich.)

Anmeldeschluss 15.2.2020
Anmeldestand 01/2020: 70 von max. 120 Plätzen


Übernachtungskosten mit VP

  • 159,60 € im MZ unter 27 J
  • 175,60 € im MZ
  • 199,60 € im DZ (nur begrenzt verfügbar)
  • Mit der Anmeldung ist eine Anzahlung für die Reservierung der Jugendherberge nötig.
    Aus organisatorischen Gründen bitten wir als Anzahlung um die Überweisung des gesamten Übernachtungsanteils.
  • Eigene Anreise


Kursgebühr (inkl. Noten, Wanderungen, Honorare)

  • 40 € erm. für Schüler, Studenten, Auszubildende <27 J.
  • 120 € normal

Option zur Unterkunfts-Verlängerung (+ 36,60 €)

  • Verlängerung bis Montag, 25.5.2020, incl. Frühstück + Mittagessen
  • Wanderung und Führung durch die Ausstellung „Herrenmensch“ im Informationszentrum Vogelsang
  • Begleitung durch Gregor Linßen und Markus Pottbäcker
  • verbindliche Anmeldung erforderlich

 

Zur Anmeldung

 

Der Aufführungs-Zeitplan (Anmeldung ab März 2020)
29.5.2020 Generalprobe in St. Augustinus, Gelsenkirchen
30.5.2020 Uraufführung in St. Augustinus, Gelsenkirchen
31.5.2020 2. Aufführung in Hl. Familie, Düsseldorf-Stockum

 

Flyer der Wallfahrt

Psalm 2016 Villingen

28.3.2020
St. Konrad
VS-Villingen

Das Theater-Oratorium im Original in großer Aufführung mit über 100 Miwirkenden.

Karten an der Tourist-Info in Villingen

 

Header-PS16

Psalm 2016 Unna

PSALM 2016
Lichtdesign: Gregor & Jonas Linßen

Die Kirche in St. Katharina in Unna stellte mit ihrer modernen Architektur neue Anforderungen an das Lichtdesign. Gregor und Jonas Linßen verbargen das über vier Meter große Kreuz mit der hochkant gestellten Leinwand und schufen so einen Look der an eines der großen Tore in Jerusalem oder Babylon erinnerte.

Ton: Georg Schmitt
Video: Lukas Mittermeier

Die AMI Band spielte mit den Gästen:

Andreas Gerbig (Gitarre)
Benedikt Kramer-Rouette (1. Violine)
Se-Won Pyun (Violoncello)
Jochen Büttner ( Perkussion)

 

Alle Fotos: Peter Gottselig

Psalm 2016 Lingen

PSALM2016 Lingen

Sa. 17.11.2018
St. Bonifatius, Lingen (Ems)

Die 6. Aufführung des PSALM 2016 fand in Lingen im Emsland mit fast 100 Singenden statt, darunter die Teilnehmer der 3 . Psalm-Wallfahrt. Die Aufführung wurde von der Stadt Lingen, der Gemeinde St.Bonifatius, der Stadtkirche Lingen, dem Bistum Osnabrück und dem ökumenischen Verein ANDERE ZEITEN vollfinanziert, der Eintritt war frei.

Informationen zum PSALM 2016

externer Link zur Kritik der Neuen Osnabrücker Zeitung

test