Tag Archives: Theater-Oratorium

Die sieben Gaben

Die sieben Gaben
ist ein Lieder-Zyklus von 19 Lieder, die sich aus dem gregorianischen Pfingstsequenz Veni sancte spiritus und der Vision im Buch des Propheten Jesaja zu den Gaben des Geistes entwickeln. Gregor Linßen macht sich Gedanken zu den dort erwähnten sechs Gaben und findet die siebte in einem Hymnus des mittelalterlichen Philosophen Hrabanus Maurus Magnentius.

Mit der Orchestrierung Jazzband, Brassquintett, Orchesterperkussion und großer Kirchenorgel bewegt sich das Stück zwischen Gregorianik,  jazzig- filigraner Popularmusik bis hin zu gewaltiger Kathedralmusik.

Wegen der Pandemie-Beschränkungen 2020 muss das Chorprojekt mit 120 angemeldeten Singenden kurz vor Aufführung abgebrochen werden. Gregor Linßen spielte es zunächst in einer solistischen Fassung in der Pfingstnacht 2020 in Neuss (Video-Download kann angefordert werden).

Die chorische Uraufführung fand dann nach einem Chorprojekt-Neustart in der Nacht zu Pfingsten 2022 in St. Augustinus in Gelsenkirchen statt. Gregor Linßen wird das  Stück künftig jedes Jahr zu Pfingsten irgendwo in Deutschland spielen.

Zu weiteren Informationen zur Mitwirkung bitte den Newsletter bestellen

Liederverzeichnis

Veni Sancte Spiritus (gregorianischer Hymnus)

Gott, Schöpfer von Allem
Wie ist die Welt
Ist es nicht so
Ein scharfer Wind

Gott, gib uns die Gabe zu erkennen
In einem Moment

Weise ist
Guter Rat ist teuer
Gott ist EINS

Beati pauperes spiritu
DU, Gott, hilfst das Kreuz zu tragen

Mensch, bedenke
Genug ist genug!

Liebe gibt, Liebe nimmt
Der einzige Weg

Ist es möglich?
Tu septiformis munere

Peace
Und die Nacht wird sich verwandeln

Header-PS16

Psalm 2016 Unna

PSALM 2016
Lichtdesign: Gregor & Jonas Linßen

Die Kirche in St. Katharina in Unna stellte mit ihrer modernen Architektur neue Anforderungen an das Lichtdesign. Gregor und Jonas Linßen verbargen das über vier Meter große Kreuz mit der hochkant gestellten Leinwand und schufen so einen Look der an eines der großen Tore in Jerusalem oder Babylon erinnerte.

Ton: Georg Schmitt
Video: Lukas Mittermeier

Die AMI Band spielte mit den Gästen:

Andreas Gerbig (Gitarre)
Benedikt Kramer-Rouette (1. Violine)
Se-Won Pyun (Violoncello)
Jochen Büttner ( Perkussion)

 

Alle Fotos: Peter Gottselig

Psalm 2016 Lingen

PSALM2016 Lingen

Sa. 17.11.2018
St. Bonifatius, Lingen (Ems)

Die 6. Aufführung des PSALM 2016 fand in Lingen im Emsland mit fast 100 Singenden statt, darunter die Teilnehmer der 3 . Psalm-Wallfahrt. Die Aufführung wurde von der Stadt Lingen, der Gemeinde St.Bonifatius, der Stadtkirche Lingen, dem Bistum Osnabrück und dem ökumenischen Verein ANDERE ZEITEN vollfinanziert, der Eintritt war frei.

Informationen zum PSALM 2016

externer Link zur Kritik der Neuen Osnabrücker Zeitung

Psalm 2016 Inszenierung

Psalm 2016-Projekt

Das CD Chorprojekt musste dann doch coronabedingt abgesagt werden. Eine CD Aufnahme wird es aber dennoch geben. Allerdings ohne den großen Chorklang.

Bislang hatten in drei PSALM 2016 – Projekten etwa 160 Sänger und Sängerinnen aus ganz Deutschland (zwischen Borkum – Freiburg -Aachen – Leipzig) das Stück erarbeitet. Nach zwei Jahren Corona-Pause kann dieser Chorpool jedoch nicht mehr so sicher singen, dass eine Aufnahme oder auch nur eine chorische Aufführung ad hoc möglich ist. Langsam muss der Pool wieder aufgebaut werden.

Zur PSALM 2016 Aufführung am 7.5.2022 in Villingen werden daher 25 Sängerinnen und Sänger (5 je Stimme) gesucht, die sich zutrauen, dass Stück innerhalb eines Probenwochenendes (8.-10.4.22) wieder singen zu können.

Zur Anmeldung für die PSALMici

test