DIE SIEBEN GABEN – Projekt

DIE SIEBEN GABEN
Ein Liederzyklus über die sieben Gaben des heiligen Geistes…

… und ein Nachdenken über das, was wir mit diesen Gaben anfangen.
Gute Gedanken gefasst in poetische Sprache.
Ein religionsphilosophischer Gang auf Grundlage der christlichen Botschaft.

Am 4.6.2022, in der Nacht zu Pfingsten soll das fünfte Oratorium von Gregor Linßen in der großen Chorfassung in St. Augustinus in Gelsenkirchen uraufgeführt werden. Zusätzlich wird es am 27.5.2022 eine Vorpremiere beim Katholikentag an prominenter Stelle im Hegelsaal der Liederhalle Stuttgart geben.

Das fast fertige Chorprojekt von 2020 ist mit immerhin 40 Singenden neu gestartet.

Ein bundesweites Projekt wird es erst in der Nachosterwoche 2023 geben.

Weitere Infos dazu folgen hier und im Newsletter.

Der Uraufführungs-Stream
Das Stück die sieben Gaben wurde in der Pfingstnacht, am 30.5.2020 um 21.30 Uhr  in einer Bandfassung nur mit solistischem Gesang zum ersten Mal gespielt. Die Videoproduktion musste sich selbst finanzieren. Bis heute sind erst etwa 80 % der Kosten eingespielt. Der Betrachter wird um eine einmalige Spende von 10 € gebeten.

Die sieben Gaben – Bandfassung 2020