Komponist, Musiker und Kirchenraum-Künstler

Die sieben Gaben Uraufführung 2020-2

Gregor Linßen ist einer der wenigen echten Liedermacher. Er schreibt Text und Musik. Lieder entstehen nur dann, wenn seine Gedanken von einem Anlass oder einem Geschehen ins Fließen kommen. Auftragskompositionen sind daher davon abhängig, ob der gewünschte Anlass bei ihm eine gedankliche Reaktion auslöst.

Gott sei Ehre – Heiligsprechung von Edith Stein
Unser Ja sei ein Ja
– Jubiläum der Seligsprechung von Nikolaus Groß

Gregor Linßen ist kein Kirchenmusiker, aber ein Musiker in der Kirche. Er schreibt und spielt deutschen Gospel im Sinne von „von der guten Botschaft-Singen“. Dabei schöpft er aus dem gesamten stilistischen Schatz der Neuen Geistlichen Musik. Das Kompositionsprinzip von Gregor Linßen basiert auf der Wahrnehmung von Sprache als musikalischem Ereignis. Tonhöhe und Rhythmus der Wortfolgen legen die Bedeutung fest. Er war an Gregorianik-Aufnahmen und klassischen Werken beteiligt, er spielte mit lateinamerikanischen und afrikanischen Musikern und brachte 1991 sechzig Freunde und Kommilitonen zur Uraufführung seines ersten Werkes zusammen, dem Lied vom Licht. Seither sind über 150 Lieder und Kompositionen entstanden die in fünf abendfüllende Oratorien, drei Messen und drei Liedersammlungen veröffentlicht sind.

Gregor Linßen spielt in Gemeinden Konzerte, von einem frei zusammengestellten Kinder des Lichts, solistisch oder mit der Gruppe AMI, bishin zu den orchestralen Großformen eines Oratoriums oder einer Messe.

Neben den musikalischen Angeboten bietet Gregor Linßen auch liturgische Lichtinstallationen (Illumination eines Kirchenraums) an. Mit Licht und Projektionstechnik verwandelt er eine Kirche in einen Ort, wie sie ihn die Gemeinde vielleicht noch nie gesehen und gehört hat.

Im Youtube-Kanal EDITION GL kann man Konzertausschnitte und einzelne Videoproduktionen im Original hören. Dort veröffentlicht Gregor Linßen auch den Podcast HELLsehen mit Gedankengängen zu seinen Liedern.

Ein Klick auf das Bild unten öffnet den Youtube-Kanal EDITION GL in neuem Fenster. Den Kanal bitte abonnieren und mit dem Glöckchen aktivieren.

opens YOUTUBE in seperat window

Gregor Linßen steht immer wieder in kirchenmusikalischen Diskussionen Rede und Antwort. Seine Vorträgen und Statements sind geprägt von der Begeisterung an der Vielfalt der Musik und dem Öffnen von Chancen. Er tritt ein für Toleranz zwischen den musikalischen Traditionen. Er steht auch für musikalische Intermezzi einer Podiumsdiskussion zur Verfügung und stellt seine Lieder zur Diskussion.

Vorträge:
CANTARS Kirchenklangfest der Schweiz, 2015 Bern
Ökumenischer Kirchentag 2010 München
Katholische Akademie Bayern, 2004 Regensburg
Graduiertenkolleg-Tagung 2005 Erfurt
Diözesantag, 1998 Köln
u.a.

Videointerview zur Frage „Wo bin ich und wo gehe ich hin?“
im YOUTUBE Kanal Bistum Essen

opens YOUTUBE in separate window