DIE SIEBEN GABEN – Projekt

DIE SIEBEN GABEN
Ein Liederzyklus über die sieben Gaben des heiligen Geistes…

… und dein Nachdenken über das, was wir mit diesen Gaben anfangen.

Am 30.5.2020, in der Nacht zu Pfingsten wird das neue Werk von Gregor Linßen uraufgeführt.
Gute Gedanken gefasst in poetische Sprache.
Ein religionsphilosophischer Gang auf Grundlage der christlichen Botschaft.

Ein Projekt zum Mitsingen und ein Friedensgebet zum Mitbeten.

DsG-Banner600x150

Der Corona-Lockdown führt leider zum Abbruch des Projektes und zur Absage der Wallfahrt.

Der Uraufführungs-Stream
Das Stück die sieben Gaben wird in der Pfingstnacht, am 30.5.2020 um 21.30 Uhr eine Premiere in einer Bandfassung nur mit solistischem Gesang erleben. Wer den Stream sehen möchte, kann sich per Mail dafür eintragen. Um die Musikergagen und die technische Umsetzung zu bezahlen, die noch aufwändigere als für ein Live-Konzert ist, setze ich –  um niemanden auszuschließen – auf freiwillige Spenden in der Größenordnung von 5-20 €. Es sind 10.000 € zu finanzieren.

Es wird lediglich die Angabe einer gültige Mailadresse notwendig und rein aus meinem Interesse die PLZ, von wo zugeschaut wird.

Die sieben Gaben – Musikwallfahrt und das Die sieben Gaben-Alcanto-Projekt ist auf 2021 verschoben. Unter der Prämisse, dass sich Chorsingen mit den Vorgaben von Land und Kirchenmusik vereinbaren lässt, wird es entweder eine Wallfahrt über Silvester oder von Osterdienstag bis „weißen Samstag“ geben. Weiterhin ist das Ziel der ÖKT (wenn der stattfindet) und die Pfingstaufführungen 2021 in Gelsenkirchen und Düsseldorf.

 

Mitwirkenden-Vorraussetzung sind
– chorische Singerfahrung in mehrstimmigem Gesang

Das Gesamt-Projekt Die sieben Gaben wird gefördert vom Verein Andere Zeiten.