DIE SIEBEN GABEN – Projekt

DIE SIEBEN GABEN
Ein Liederzyklus über die sieben Gaben des heiligen Geistes…

… und dein Nachdenken über das, was wir mit diesen Gaben anfangen.
Gute Gedanken gefasst in poetische Sprache.
Ein religionsphilosophischer Gang auf Grundlage der christlichen Botschaft.

Am 30.5.2020, in der Nacht zu Pfingsten wurde das neue Werk von Gregor Linßen, Christina Hernold und der erweiterten AMI Band coronabedingt als Videostream uraufgeführt.

Ein Projekt zum Mitsingen und ein Friedensgebet zum Mitbeten.

Das fast fertige Chorprojekt musste abgebrochen werden und soll 2022 wiederaufgenommen werden, damit PFINGSTEN 2022 die chorische Uraufführung stattfinden kann.

Weiter Informationen demnächst hier.

Der Uraufführungs-Stream
Das Stück die sieben Gaben wird in der Pfingstnacht, am 30.5.2020 um 21.30 Uhr eine Premiere in einer Bandfassung nur mit solistischem Gesang erleben. Die Videoproduktion musste sich selbst finanzieren. Bis heute sind nur etwa 70 % der Kosten eingespielt.

Unter der Prämisse, dass sich Chorsingen mit den Vorgaben von Land und Kirchenmusik vereinbaren lässt, soll auch das Die sieben Gaben-Alcanto-Projekt für NRW soll Ende 2021 / Anfang 2022 wieder neu beginnen.

Das bundesdeutsche Die sieben Gaben – Chorprojekt soll über Karneval 2022 stattfinden.

 

Mitwirkenden-Vorraussetzung sind
– chorische Singerfahrung in mehrstimmigem Gesang

Das Gesamt-Projekt Die sieben Gaben wird gefördert vom Verein Andere Zeiten.