Tag Archives: Neuss

opens YOUTUBE in separate window

ALCANTO-Chorprojekt

ALCANTO-Projekte heißen die Chorprojekte, die von Gregor Linssen zur Realisierung von Oratorien oder Großgottesdiensten ausgeschrieben werden. Kern dieser Projekte sind meist Sänger und Sängerinnen aus dem CHORALCANTO, einem ständigen Chor, den Gregor Linßen in Neuss leitet.

Vergangene ALCANTO-Projekte
1998 Oratorium Die Spur von morgen (Jerusalem)
2000 Abschlussgottesdienst der Jugend beim Katholikentag (Hamburg)
2003 Oratorium ADAM (Assisi)
2005 Eröffnungsgottesdienst WJT (Düsseldorf Arena)
2007 Oratorium PETRUS und der Hahn (Rom)
2010 Eröffnungsgottesdienst des ökumenischen Kirchentags (München)
2016 Oratorium PSALM 2016 (Leipzig)
2018 Concert Prayer VENI CREATOR SPIRITUS (Kölner Dom)

geplant:
2020 Pfingstzyklus DIE SIEBEN GABEN

Kontakt:
Gregor Linßen
email@edition-gl.de

opens YOUTUBE in separate window
GL beim Notenschreiben

Der NGL-Tag 2019

GL beim Notenschreiben

Neues von Gregor Linßen

Der Liedermacher stellt am Neues-von-Gregor-Linßen-Tag die neuen Lieder eines Jahrgangs vor.
Das Angebot, die Lieder aus erster Hand kennenzulernen und anzuproben, richtet sich an Kirchenmusiker und Chorleiter. Eingeladen sind aber auch Sänger und Sängerinnen aus deren Chören. Sichere Stimmbeherrschung ist notwendig, damit nach jeweils einem Probendurchgang musiziert werden kann.

Jeder angemeldete Teilnehmer erhält die einmalige Chorpartitur mit den Liedern eines Jahrgangs. Danach können von den Chören repertoirespezifische Notenausgaben mit ausgewählten Liedern zusammengestellt und zum Sonderpreis bestellt werden.

Teilnehmerbeitrag 10 € inkl. Noten

Der Tag wurde von dem festen Termin zugunsten der Einbettung in die Tage der Kirchenmusik im Kreisdekanat Neuss verschoben.

NGL-Tag 2019
21.9.2019
14.00-17.00 Uhr
+ Messe 17.30 Uhr

St. Pius
Sankt Piuskirchplatz
41464 Neuss

7G-Projekt

Die sieben Gaben

Das Libretto über die sieben Gaben des heiligen Geistes ist fertig.
Es geht an die musikalische Umsetzung.

Eine Teilveröffentlichung wird es im Zusammenhang mit dem Concert-Prayer VENI CREATOR SPIRITUS geben. Das Projekt zur Domwallfahrt 2018 ist ein gemeinsames Gebet der Neusser Chöre, das am 23.9.2018 in St. Marien, Neuss, mit der Uraufführungen von sieben Stücken des englischen Kathedralmusikers Colin Mawby, sieben Liedern von Gregor Linßen und einem gemeinsam entstandenen Ritornell die Grenzen zwischen der traditionellen und neuen geistlichen Kirchenmusik aufhebt. Dieses Gebet wird am 27.9.2018 eine zentrale Veranstaltung der Kölner Domwallfahrt 2018 sein.

VCS_Banner

Das Projekt läuft. Ein Späteinstieg in das VCS-Projekt ist nicht mehr möglich.

mittwochs Proben Part Linßen
11.+ 18.4.2018
2.+16.5.2018
6.+13.+20.6.2018

freitag 22.6. Hauptprobe Part Linßen

Gesamtproben nach den Sommerferien
30.8.2018
6.+13.+20.9.2018

Generalprobe
22.9.2018 / 19.00 Uhr

Concert-Prayer
 23.9.2018 St. Marien, Neuss

Aufführung zur Domwallfahrt der Neusser Chöre
27.9.2018 im Kölner Dom

Ton und Licht

Klang ist keine Frage des Ortes … sondern Kunst der Beschallung.

Es geht nicht primär um Lautstärke. Es geht um eine natürlich und voll klingende Übertragung von Sprache und Musik im Raum, um Sprachverständlichkeit und gleichzeitiger klanglicher Wärme.
Nach 25 Jahren Livemusik in Kirchen und CD-Aufnahmen im verlagseigenen Studio, durch das stete Bewahren von Bewährtem und dem Erneuern von Verbesserungsfähigem steht dem EDITION GL Team heute eine außerordentlich klangvolle und außergewöhnlich hochwertige, mobile Beschallungsanlage zur Verfügung. Zu hören ist diese bei den Konzerten und Oratorien mit Gregor Linssen. Gleiches gilt für die Licht- und Videotechnik.

 

Das EDITION GL Team macht ein Konzert eines Chores zu einem besonderen Event und verwandelt den Raum der Kirche in einen Ort, wie ihn die Gemeinde noch nie gesehen hat. Feiern Sie Pfingsten doch den Geburtstag der Kirche mit einer Illumination des Raums?

 

Durch die Zusammenarbeit von mehreren Ton-, Licht- und A/V-Spezialisten im EDITION GL Team ist bei Podiumsveranstaltungen und Kongressen mit christlichem Bezug eine einzigartige Kombination aus passender musikalischer Begleitung durch Gregor Linssen und gleichzeitiger technischer Betreuung in den Gewerken Ton, Licht und Video möglich.
Auch Videomitschnitte (bis 4K) können angefragt werden.

AMIkonzert2013_Glehn
Referenzen
Musik und Technik
Heilig Rocktage
Trierer Domnacht
Eucharistischer Kongress
Kölner Dom
Verleihung des Religionspreises
Ludwigshafen
Katholikentag Regensburg
Universität, Audimax
Augustinus-Codex 2010
Stadthalle Neuss
Festakt zum 100. Katholikentag
Leipziger Oper
Vollversammlung des ZDK 2018
Congresssaal im MCC Münster
Das EDITION GL Team

Gregor Linßen (dipl. Ing. FH Ton – und Bild)
Matthias Reusch (dipl. Ing. FH Ton – und Bild)
Alexander Abel (Veranstaltungsmeister)
Jonas Decker (Veranstaltungsmeister)
Georg Schmitt
Lukas Mittermaier
Uwe Smidt

Technisches Equipment
Mikrofone: Neumann, Sennheiser, AKG, Schoeps, Audiotechnica, Shure
Mischpulte: Allen&Heath SQ5 / Allen&Heath dLive S5000
Lautsprecher: d&B F1220+B1 / TWaudio M8
Licht: VariLite / GLP / Ehrgeiz /ETC
Video: Christie Beamer /  Arkaos / Blackmagic Studiocam 4K

Tonstudio

Live & Studio-Produktionen von geistlicher Musik

Musik ist eigentlich nicht aufzunehmen. Es gehört das Erlebnis mit den Faktoren Zeit und Raum dazu. Aber eine CD bietet die Möglichkeit einen Eindruck vom Erlebten weiterzugeben, vielleicht sogar eine Sehnsucht zu wecken. Das verlagseigene Studio bietet Gregor Linssen und der Gruppe AMI, aber auch  anderen kirchenmusikalischen Gruppen, die Möglichkeit zur CD-Produktion an.

Angebot 1 (1 Tag)
Mehrkanal-Livemitschnitt (32 CH/96kKz) mit Stereo-Livemischung
Incl. USB-Stick mit dem Rohmaterial

Angebot 2 (3 Tage)
Mehrkanal-Livemitschnitt mit Studiomischung
Es wird ein Grundmix erstellt.
Der entstandene Stereomix wird geschnitten und gemastert.

Angebot 3 (5 Tage)
Mehrkanal-Livemitschnitt mit Vorbereitung und Studiomischung
Im Vorfeld der Aufnahme findet ein Band- bzw. Chor-Coaching statt. Hier können ohne Studiomietkosten die Abläufe trainiert und die Stücke auf den Punkt gebracht werden.

Angebot 4 (ab 6 Tage)
Studioproduktion
Die richtige Balance zwischen Aufwand und Ergebnis muss gefunden werden. Mit 6-8 Stunden Studiozeit für Aufnahme und Mischung pro aufzunehmenden Stück ist zu rechnen. Das bedeutet für eine CD mindestens 2 Tage Aufnahme und 4 Tage Mischung. Diese Zeit muss aber investiert werden, weil an eine Studioproduktion ein anderer Anspruch gestellt wird, als an eine Live-CD.

zzgl. CD Herstellung
Für die eigentliche Herstellung des CDs werden im Internet verschiedene Angebote eingeholt.

Klangphilosophie
Gerade bei Chorproduktionen verbietet sich eigentlich eine Studioaufnahme. Zum Chorklang gehört auch der Raum, in dem der Chor singt. Und diesen kann man nicht auf eine CD brennen. Oder doch? Man sollte es versuchen: ein Chor singt anders in vertrauter Umgebung. Wenn also der Raum geeignet ist, können alle Aufnahmen – auch bei popmusikalischen Produktionen – am Heimatort des Chores stattfinden. Der höhere technische Aufwand rechnet sich durch die entfallenden Reisekosten des Chores. Bei „Studio“-Produktionen wird zunächst der Instrumentalteil aufgenommen und den SängerInnen dann über Kopfhörer eingespielt. Damit ist eine gleichberechtigte Gewichtung von Chor und Band möglich, die bei Live- Mitschnitten durch das Übersprechen der Instrumente unter Umständen so nicht möglich ist.

Studio Equipment Liste
TLA Tubetracker 8CH Röhrenmischpult
Apogee Rosetta 800 Wandler
Weiss Firewire FP-1 Interface
Aufnahmesoftware Logic X auf MacPro
Euphonix Controler
Genelec 1031

Liveaufnahme Equipment
Allen&Heath SQ5 (32CH/96kHz)
48 CH Playback

Mikrofonliste
AKG C414
Audiotechnica AT4041
Audiotechnica ATM2500
Audiotechnica BP4027
dpa 4099
dpa 4022
Neumann TLM 147
Neumann KMS 105
Sennheiser e906
Sennheiser MD 421
Sennheiser MD 441
u.a.

Effekte
Lexicon 224
Lexicon PCM 91
Lexicon PCM 80

test