Tag Archives: Gregor Linssen

Psalm 2016 – Wallfahrt OS 2018 – Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich an zur PSALM 2016 - Wallfahrt im Bistum Osnabrück

Vorname / Name

Adresse (Straße/PLZ/Stadt)


E-Mail-Adresse

Mobilnummer

Ich bin mit der Veröffentlichung meiner Kontaktdaten in der internen Teilnehmerliste einverstanden:
JANEIN

Stimmlage
SopranAltTenorBass

Selbsteinschätzung
Ich singe vom BlattIch singe eine Stimme nach einmaligem Vorsingen sicher nach.Ich singe eine Stimme nach mehrmaligem Vorsingen sicher nach.

Die Noten werden im August verschickt.

Unterbringung und Teilnehmerkosten

In Thuine gibt es Dreibettzimmer mit Dusche und WC auf dem Gang und dazu nur wenige Doppelzimmer* mit eigenem Bad. Die Wahl kann nicht garantiert werden. Ggf. wird umgebucht auf ein Dreibettzimmer und der Betrag erstattet. Im Teilnehmerbeitrag enthalten:
- Kursgebühr, Unterbringung
- Vollpension* und Kaffeepausen / * Heimschläfer Halbpension
- Noten
- T-Shirt

Nicht enthalten:
- Anreise nach Thuine und zur Aufführung nach Lingen(17.11.18)

Vollzahler 150 €Schüler/Student 120 €175 € Doppelzimmer mit WC/Dusche*Heimschläfer 100 € ohne FrühstückHeimschläfer erm. 80 € ohne Frühstück

Ich möchte

herkömmlich verpflegt werdenvegetarisch verpflegt werden

Allergien

Die Anmeldung wird erst verbindlich nach einer Bestätigung per Mail und mit anschließend fälligen Überweisung der Teilnahmekosten auf folgendes Konto:
Kath. Kirchengemeinde St. Bonifatius - Dekanat
IBAN: DE34 2665 0001 0101 0257 65
BIC: NOLADE21EMS (Sparkasse Emsland)
Es folgt eine Bestätigung per Mail

Die Generalprobe ist am 17.11.2018 / 14.00 Uhr in St. Bonifatius Lingen,
Die Aufführung am selben Tag und Ort um 19.30 Uhr.

Die weitere Kommunikation im Psalm 2016 Projekt erfolgt per Mail. Innerhalb der Teilnehmer wird Gastfreundschaft gepflegt. Bei einer Aufführung irgendwo in Deutschland wird erst versucht die Weitgereisten projekt-intern unterzubringen.

Bemerkungen z.B. Unterbringung mit bestimmten Personen

Damit kein SPAM erzeugt wird geben Sie bitte die folgenden Ziffern in das Feld ein:
captcha

Die Daten werden nicht auf dem Server gespeichert, sondern per Mail weitergeleitet.
Mit dem Absenden erkläre ich mich mit dem Prozedere einverstanden.

Psalm 2016 Lingen

StBonifatius-Lingen

17.11.2018
19.30 Uhr
St. Bonifatius, Lingen

die 6. Aufführung des PSALM 2016 wird es im Bistum Osnabrück geben.
Weitere Angaben demnächst hier oder per Newsletter (jetzt anmelden)

Mit einer vorgeschalteten Musik-Wallfahrt vom 28.9.-3.10. gibt es dabei die Möglichkeit für stimmsichere Chorsingende in den Sängerpool des PSALM 2016 aufgenommen zu werden.

Weitere Informationen zur Musikwallfahrt

ALCANTO-Chorprojekt

Choralcanto 2017

ALCANTO-Projekte heißen die Chorprojekte, die von Gregor Linssen zur Realisierung von Oratorien oder Großgottesdiensten ausgeschrieben werden. Kern dieser Projekte sind meist Sänger und Sängerinnen aus dem CHORALCANTO, einem ständigen Chor, den Gregor Linßen in Neuss leitet.

Vergangene ALCANTO-Projekte
1998 Oratorium Die Spur von morgen (Jerusalem)
2000 Abschlussgottesdienst der Jugend beim Katholikentag (Hamburg)
2003 Oratorium ADAM (Assisi)
2007 Oratorium PETRUS und der Hahn (Rom)
2010 Eröffnungsgottesdienst des ökumenischen Kirchentags (München)
2016 Oratorium PSALM 2016 (Leipzig)

Kontakt:
Gregor Linßen
email@edition-gl.de

Das aktuelle ALCANTO-Projekt ist die Mitwirkung am Concert-Prayer „Veni Creator Spiritus“.

23.9.2018 Uraufführung am in Neuss
27.9.2018 Aufführung bei der Kölner Domwallfahrt 2018

Das Projekt beginnt am 11.4.2018.

Proben in Hl. Dreikönige, Neuss
(bis zu den NRW Sommerferien)
mittwochs 19.00 – 21.00 Uhr
(nach den NRW Sommerferien)
donnerstags 19.30-21.30 Uhr zusammen mit dem CHORALCANTO

… mehr zum Concert-Prayer-Projekt

Teilnahmekonditionen
– eine vorgesungene Melodie sauber nachsingen
– zuverlässige Probenteilnahme
– Notenkosten 10,- €

Ich möchte gerne im Alcanto-Projekt Veni Creator Spiritus mitsingen.

Name (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Adresse/PLZ/Wohnort





Stimmlage

SopranAltTenorBass

Ich hab die Konditionen gelesen und bin bereit regelmäßig zu den Proben zu kommen.

Konzertkarten

Zur neuen europäischen Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO):

Die zur Ausführung einer Bestellung notwendigen Daten werden nach ihrer Eingabe mittels verschlüsselter Mail an EDITION GL  übertragen und danach vom Server gelöscht. Der Kundenbestand wird nicht online geführt. Nach der manuellen Übertragung in ein eigenes Rechnungssystem oder der Weiterleitung an die veranstaltende Gemeinde werden auch die Bestellmails gelöscht. Auf der Webseite www.edition-gl.de werden keine Daten gespeichert.

Die Daten für das Newslettersystem werden extern gesichert verwaltet. Die Haftung gemäß DS-GVO liegt beim ausführenden Unternehmen.

PS16_Neuss_Karten_KAT1

Zur Zeit sind keine Konzertkarten erhältlich.

Die nächste Aufführung des PSALM 2016 findet am 17.11.2018 in St. Bonifatius in Lingen statt.

Psalm 2016 Neuss

5.5.2018
Kirche Hl. Dreikönige, Neuss

Nach ADAM und PETRUS wurde auch das Theateroratorium PSALM 2016 in der Heimatgemeinde des Komponisten gespielt.

aus der Kritik der Rheinischen Post

Ein grandioses Oratorium

Das Theateroratorium entstand auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise 2015 und wirbt für Toleranz und Akzeptanz: Dafür steht die Vertonung von acht Psalmen des Alten Testamentes, die gerade im Bezug zum Thema von beeindruckender Aktualität sind. (…) Zu den Höhepunkten zählte zweifellos, als Alma Gildenast „Marias Glaubensbekenntnis“ mit überraschend reifer Stimme, balancierend auf einem Lichtstrahl, sang. Zu den eher skurrilen Szenen gehörte ihr Telefongespräch mit einem rheinischen „Hausdrachen“ wie auch die Szene, in der Thorsten Brunow zum von Solisten vorgetragenen Psalm 23 (Gott ist mein Hirte) einen Schokoriegel verspeisen muss: „Ich selbst bin mir der Hirte, mir mangelt nichts!“

Chor und Musiker agieren unter der Leitung des Komponisten großartig, vom ersten Chor „Uns geht’s genial“ bis zum Psalm 103 „Lobe Gott, meine Seele“. Unter die Haut geht auch das finale Statement, vom Komponisten selbst vorgetragen: „O, mein Gott, wirf Geist vom Himmel.“ Daran schließt der Schlusschor mit sehr eingängiger Melodie danach an: „Gott, sende deinen Geist über diese Erde, über uns und alle Menschen, die guten Willens sind!“

Psalm 2016 Neuss
Alle Fotos © Peter Gottselig
Konzert-und-Illumination-2017

Kinder des Lichts

Konzert-und-Illumination-2017

Am 5.11.2017 illuminierte Gregor Linßen die Kirche seiner Jugendzeit St. Pius in Neuss.
Das Konzertprogramm Kinder des Lichts entwickelte sich aus dem Zusammenwirken von dem Lied Am Anfang war das Wort mit der Illumination der Dreifaltigkeitskirche in Offenburg 2017. Für das Konzert in der Heimatkirche drehte Gregor Linßen Filme, um die Illumination noch mit bewegten Bildern zu erweitern. Die Wände wurden gleichsam lebendig.

Das Konzert Kinder des Lichts (Gregor Linßen solo oder mit der Gruppe AMI) ist jetzt in dieser Form buchbar. Es dauert 2 Std.
Eine solche Illumination benötigt 8 Stunden Aufbauzeit (3 Techniker) und 10 Stunden Programmierarbeit um die Licht- und Videosequenzen auf die baulichen Begebenheiten der Kirche anzupassen.

Die Illumination kann anschließend für mehrere Tage stehen bleiben und als Angebot einer offenen Kirche genutzt werden.

Zur Konzertanfrage

Konzert-und-Illumination-2017-2
Konzert-und-Illumination-2017-6
Konzert-und-Illumination-2017-3
PS16-Shop

Psalm 2016

Materialien zum Theater-Oratorium PSALM 2016.

Als erstes erscheint die 1. korrigierte Auflage der Chorpartitur.
Wie immer mit allen Chorstimmen, Stichnoten der Vorspiele und Akkorden.

Sortierung:
18,00 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Sortierung:
GL beim Notenschreiben

Der NGL-Tag

GL beim Notenschreiben

Neues von Gregor Linßen

Am 1. Samstag nach den NRW-Sommerferien stellt der Liedermacher Gregor Linssen in Neuss die neuen Lieder eines Jahrgangs vor.

Das Angebot, die neuen Lieder aus erster Hand kennenzulernen und anzuproben, richtet sich an Kirchenmusiker und Chorleiter. Eingeladen sind aber auch Sänger und Sängerinnen aus deren Chören. Sichere Stimmbeherrschung ist notwendig, damit nach jeweils einem Probendurchgang musiziert werden kann.

Jeder angemeldete Teilnehmer erhält die einmalige Chorpartitur mit den Liedern eines Jahrgangs. Danach können von den Chören repertoirespezifische Notenausgaben mit ausgewählten Liedern zusammengestellt und zum Sonderpreis bestellt werden.

Teilnehmerbeitrag 10 € inkl. Noten

 

SAFE THE DATE
Der NGL-Tag 2018 findet – so Gott will – am 1.9.2018 in Neuss statt

Demnächst:  Newsletter von Gregor Linßen

Psalm 2016 Inszenierung

Psalm 2016-Projekt

Bislang haben in drei PSALM 2016 – Projekten etwa 160 Sänger und Sängerinnen das Stück erarbeitet. Aus diesem Chor-Pool bildet sich der aufführende Chor für einen Ort. Die nächste Möglichkeit zum Einstieg in das Projekt ist die PSALM2016-Wallfahrt im Bistum Osnabrück vom 28.9.-3.10.2018.

… mehr zum Stück PSALM 2016

Die nächsten Aufführung ist am 17.11.2018/19.30 Uhr in St. Bonifatius in Lingen.
Weitere Informationen liegen noch nicht vor.

Für alle derzeitigen PSALMici geht es hier zu den Informationen zu den Aufführungen:

… zum interner Bereich

Foto © Peter Gottselig

Konzert & Illumination Offenburg

Sie sind ein eingespieltes Duo: Gregor Linßen (rechts) und Martin Weiß musizierten am Mittwochabend auf beeindruckende Weise in der Dreifaltigkeitskirche, die zu diesem Anlass besonders illuminiert wurde. © privat

Kritik zum Konzert 22.3.2017
von Barbara Puppe
Mittelbadische Presse / Baden Online

Ein eindrucksvolles zweistündiges Konzertprogramm mit Gregor Linßen haben die Besucher am Mittwoch in der Dreifaltigkeitskirche erlebt. Der Komponist und Liedermacher trat dort zusammen mit seinem langjährigen Bandkollegen Martin Weiß auf.

Dass Gregor Linßen nicht nur mit seinen Oratorien Kirchen füllt, hat sich auch in Offenburg gezeigt. Das gesamte Mittelschiff der Dreifaltigkeitskirche war am Mittwochabend besetzt, obwohl oder vielleicht weil der Abend als »Konzert zum Ausruhen, Nachdenken, Singen und Beten« in der Fastenzeit angekündigt war. Das aufwendig mit farbigem Licht angestrahlte Gewölbe der Kirche unterstrich die Wirkung der Texte und Lieder zur Akustikgitarre unter dem Titel »Kinder des Lichts«.

Begleitet wurde Linßen von seinem langjährigen Bandkollegen Martin Weiß, Ton-und Lichttechnik hatten Georg Schmitt und Jonas Linßen übernommen.

Talent zu Licht machen
»Wir sind Kinder des Lichts, weil wir etwas in uns haben, was unsere Welt hell machen kann«, erklärte der Musiker das Thema des Konzertes. Es sei das Talent, das uns gegeben sei mit unserem Denken und Fühlen. Dieses Talent gelte es zu heben und zu Licht zu machen. Für den Liedermacher, der bereits über 150 Lieder und Kompositionen geschrieben hat, die in vier abendfüllenden Oratorien und drei Messen veröffentlicht sind, ist der christliche Glaube der Weg, sich immer wieder selbst zu hinterfragen.  »Da finde ich genügend Anhaltspunkte, die mir Möglichkeiten aufzeigen, meinen Weg zu gehen«, sagte er.

Mit ruhigen Gitarrenklängen begann der Abend in der noch dunklen Kirche, allmählich zeigte sich Licht im Kreuzgewölbe – zunächst noch schwach wie die Morgenröte, dann in wechselnden Farben. Mit eindringlichen, undramatischen Worten und Tönen begannen die  Künstler ihr Programm aus Liedern und meditativen Texten, die die Besucher zum Nachdenken anregen sollten. Tatsächlich fand der Zuhörer beim Wechsel von jazzigen Akkorden und dem ruhigen Zupfen von Martin Weiß’ Akustik-und E-Gitarre immer wieder zu eigenen Gedanken und Stimmungen zurück.

Weiß hat die  Zwischenmusik selbst komponiert, er benutzt wiederkehrende Akkorde, zu denen er auch spontan improvisiert. »Diese Art von Instrumentalstücken wird in der Gitarrenmusik Fingerstyle genannt«, erklärte er. Die Bezeichnung komme daher, weil  Melodie, Akkorde und Bassfiguren zusammen gespielt werden – nur mit den Fingern.

Suche nach dem Glück  
Die Texte orientieren sich an Psalmen, Bibelstellen und eigenen Interpretationen über das menschliche Leben und den Glauben. Sie erzählen von der Suche nach Sinn und Glück und der eigenen Lebensaufgabe. Ein Mensch erkennt in einem Moment des Erschreckens, dass etwas in seinem Leben nicht stimmt, lässt den  Gedanken aber wieder fallen und vertut die Chance, sich selbst zu hinterfragen.

Linßen fasst diese Situation in Worte. Er spricht und singt von Selbstfindung, Begabungen  und Fähigkeiten, von Leid, das von Selbstsucht verursacht wird, vom Ringen um Wahrheit  und von der Orientierung, die der Glaube bieten kann, und von Grenzen, die überschritten werden können, von Freude und von Visionen einer besseren Welt. »Bleib auf der Suche, hör nicht auf zu träumen«, sind  seine Botschaften an sein Publikum. Das dankte den Akteuren mit anhaltendem Beifall.

test