Kommt und seht

Lieder für eine lebendige Liturgie

Für das Kirchweihfest der St. Thadäuskirche in Karlsruhe-Neureut sind Lieder entstanden, die Bezug nehmen zur Architektur der Kirche, deren Sinn das Herausfordern von Gemeinde zum tätigen Gestalten von Gottesdienst ist.

Am 25.10.2009 wurde Kommt und seht im Rahmen einer Messe von den vereinigten Chören der Gemeinde (von Kirchen-bis Kinderchor) uraufgeführt.

Die Lieder können nicht nur für eine Messe genutzt werden, sie können auch einen neuen Zugang zum Begreifen der Teile eines Gottesdienst verwendet werden: Was heißt eigentlich das Kyrie? Warum ist Friede auf Erden Teil des Glorias? Wie passt Heiligund Hosanna zusammen?

2018 gibt es ein „Kommt und seht“- Chorprojekt