Komponist und Musiker

Gregor Linssen ist kein Kirchenmusiker, aber ein Musiker in der Kirche. Er schreibt und spielt deutschen Gospel im Sinne von „von der guten Botschaft-Singen“. Dabei schöpft er aus dem gesamten stilistischen Schatz der Neuen Geistlichen Musik. Er war an Gregorianik-Aufnahmen und klassischen Werken beteiligt, er spielte mit lateinamerikanischen und afrikanischen Musikern und brachte 1991 sechzig Freunde und Kommilitonen zur Uraufführung seines ersten Werkes zusammen, dem Lied vom Licht. Seither sind über 150 Lieder und Kompositionen entstanden die in vier abendfüllende Oratorien, drei Messen und drei Liedersammlungen veröffentlicht sind. Im Werden sind ein weiteres Oratorium und eine Pfingstsequenz.

Großformen

Lied der Stille (1989)
Meditationen
Lied vom Licht (1991)
NGL-Messe für Orchester, Jazzband und Chor
wir haben durst (1992)
Auftragskomposition des 91. dt. Katholikentages
Ouvertüre des Schlußgottesdienstes des Katholikentages
Uraufführung mit der Gruppe RUHAMA in Karlsruhe
Spuren der Einen Welt (1993)
Lateinamerikanische Lieder
Er erhebt die Niedrigen (1995)
Magnificat in der Übersetzung von Martin Luther
Vermächtnis eines Freundes (1997)
Lieder auf Tod und Leben
Die SPUR von morgen (1998)
NGL-Oratorium, Auftragskomposition des Bistums Freiburg, Uraufführung mit der Gruppe AMI  und dem Diözesanjugendchor Freiburg in der Dormitio Abbay, Jerusalem
Tausend Jahre wie ein Tag (2000)
Lieder an der Schwelle einer neuen Zeit
Die Dauer des Augenblicks (2001)
Lieder besonderer Momente der Begegnung zwischen Gott und Mensch
ADAM (2002)
Oratorium, Uraufführung in der Basilika San Francesco, Assisi
Heart and Soul (2005)
9 englische Liedversionen
Vivifica nos (2006)
Liedersampler zum Jahr der Berufung
PETRUS und der Hahn (2007)
Oratorium, Uraufführung in SS. Giovanni in Laterano, Rom
Kommt und seht (2010)
Lieder für eine lebendige Liturgie
Psalm 2016 (2016)
Theater-Oratorium, Uraufführung in der Oper Leipzig

weitere Auftragsliedkompositionen

Kirche beginnt mit dir und mir (1998)
für den Kinderchortag im Erzbistum Köln
Sein ist die Zeit (1999)
Mottokanon zur Aktion Adveniat
Am Anfang war das Wort (2000)
Wallfahrtslied für den Weltjugendtag in Rom
Wohin schickst du uns? (2003)
Wallfahrtslied für die Kölner Ministranten-Romwallfahrt
Hier bin ich (2004)
Mess-Ouvertüre für die int. Glockentage Karlsruhe
Venimus adorare eum (2004)
offizielles Mottolied des XX. Weltjugendtags 2005 Köln
Vor Dir stehn wir (2006)
Katholikentagslied Saarbrücken
Unser Ja sei ein Ja (2007)
Lied für Nikolaus Groß
Mit flammendem Herzen (2010)
Die Augustinus-Hymne
So Here I Am (2015)
Wallfahrtslied der int. Messdiener-Romwallfahrt
Gregor-Linssen_ADAM

„Ich habe am Samstag Abend den Gottesdienst in Christi Himmelfahrt besucht und dabei zum ersten Mal festgestellt, wie viele gute moderne Lieder, die wir schon lange singen, Ihnen verdanken. Dafür möchte ich mich bedanken. (…) Ich bedaure sehr, dass wir in unseren Gottesdiensten nicht mehr modernes Liedgut – vor allem auch mit ansprechenden Texten – zum Einsatz bringen.“

aus einer Mail von Arno Schmitt (72)

Videointerview zur Frage „Wo bin ich und wo gehe ich hin?“