Archive / Werke

RSS feed for this section
DsG-Banner600x150

Die sieben Gaben – Wallfahrt

 

 

 

 

Der vierte Liederzyklus „Die sieben Gaben“von Gregor Linßen ist thematisch so eng mit  Pfingsten verbunden, dass eine Uraufführung nur in der Pfingstnacht in Frage kommt. Die Nacht vom 30. auf den 31.5.2020 wird diese Nacht sein.

Herzliche Einladung zur Mitwirkung in dem neuen bundesdeutschen ALCANTO-Chorprojekt
Jugendherberge Vogelsang /Eifel
Beginn: 20.5.2020 Abendessen
Ende: 24.5.2020 Abendessen

Die „Die sieben GabenWallfahrt“ ist das Angebot, durch eine intensive Probenphase mit thematischer und geistlicher Begleitung vom 20.-24.5.2020 in das Projekt einzusteigen. Sie wird in der neuen Jugendherberge Vogelsang in der Eifel stattfinden. Besondere thematische Spannung bezieht die Reise durch die örtliche Nähe zur gleichnamigen ehemaligen NS-Ordensburg, auf der Menschen zu Herrenmenschen erzogen wurden, die über alle anderen erhaben sein sollten.
Unter der Leitung von Gregor Linßen (Neuss), Christoph Seeger (Düsseldorf) und Maria Hartelt (Osnabrück) werden in 4 Tagen die 18 Lieder musikalisch erarbeitet. Eingebettet sind die Proben in Gebetszeiten und gewanderte Gottesdienste. Geistlicher Begleiter ist Markus Pottbäcker (Gelsenkirchen). Die Teilnehmer-Organisation liegt bei Christina Hernold.

Vorraussetzungen

  • Mindestalter 14 Jahre
  • Teilnehmer unter 18 Jahre nur in Begleitung einer/s Erziehungsberechtigten
  • Sängerische Vorraussetzung: Eine Melodie nach mehrfachem Vorsingen sicher nachsingen zu können

Mindestteilnehmerzahl: 50
unterhalb dieser TN-Zahl kann die Wallfahrt leider nicht stattfinden.

Anmeldeschluss 31.1.2020
Wir freuen uns über frühzeitige Anmeldungen.


Übernachtungskosten mit VP

  • 159,60 € im MZ unter 27 J
  • 175,60 € im MZ
  • 199,60 € im DZ (nur begrenzt verfügbar)
  • Mit der Anmeldung ist eine Anzahlung für die Reservierung der Jugendherberge nötig.
    Aus organisatorischen Gründen bitten wir als Anzahlung um die Überweisung des gesamten Übernachtungsanteils.
  • Eigene Anreise


Kursgebühr (inkl. Noten, Wanderungen, Honorare)

  • 80 € erm. für Schüler, Studenten, Auszubildende
  • 120 € normal

Option zur Unterkunfts-Verlängerung (+ 36,60 €)

  • Verlängerung bis Montag, 25.5.2020, incl. Frühstück + Mittagessen
  • Wanderung und Führung durch die Ausstellung „Herrenmensch“ im Informationszentrum Vogelsang
  • Begleitung durch Gregor Linßen und Markus Pottbäcker
  • verbindliche Anmeldung erforderlich


Der weitere Zeitplan (Anmeldung ab Anfang 2020)
29.5.2020 Generalprobe in St. Augustinus, Gelsenkirchen
30.5.2020 Uraufführung in St. Augustinus, Gelsenkirchen
31.5.2020 2. Aufführung in Hl. Familie, Düsseldorf-Stockum

Zur Anmeldung

 

Kinderbetreuung
Um auch Eltern die gemeinsame Teilnahme zu ermöglichen, wird eine Betreuung von schulpflichtigen Kindern im Alter von 8-14 Jahren angeregt.
Die Betreuung muss allerdings in Eigeninitiative der Eltern durchgeführt werden. Die Familien bilden für den Zeitraum der Wallfahrt einen Familienkreis.
Die Wallfahrtsgemeinschaft stellt nur die Organisationsbasis zur Verfügung. Die Kinder-Tagesbetreuung  würde neben den Unterbringungskosten zusätzlich maximal 40 € anstelle der Kursgebühr betragen.
Dieses Angebot kann aber erst ab einer Gesamtzahl von 10 Kindern überhaupt zustande kommen.
Vor einer Anmeldung bitte erst per Mail an presse@edition-gl.de das Interesse melden und dann das Zustandekommen abwarten.


Urlaubs-Vorschlag
Da die Generalprobe und die Aufführungen bereits wenige Tage später stattfinden, ist es für einige sicher bedenkenswert diese Tage ebenfalls noch in der Eifel zu verbringen.
Mit Verweis auf die Teilnahme an der Wallfahrt kann der Aufenthalt in der DJH Vogelsang verlängert werden. Die Buchung muss dann jedoch privat geschehen.

 

Die sieben Gaben – Projekt NRW

DsG-Banner600x150

 

DIE SIEBEN GABEN
Der Pfingstzyklus von Gregor Linßen, der eine Teilaufführung bereits im Projekt VENI CREATOR SPIRITUS 2018 im Kölner Dom erlebte, soll am 30.5.2020 in St. Antonius, Gelsenkirchen uraufgeführt werden. Der Chor dafür bildet sich aus dem ALCANTO-Projekt, für das CHORALCANTO (der ständige Chor von Gregor Linßen) die Probenzeiten und den Probenort zur Verfügung stellt:

ab 9.1.2020
donnerstags (mit wenigen Ausnahmen wöchentlich)
19.45 c.t. – 21.30 c.t.

Pfarrsaal Hl. Dreikönige
Dreikönigenstr. 1
Neuss

Mitwirkenden-Vorraussetzung sind
– chorische Singerfahrung in mehrstimmigem Gesang
– die Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme bis zur Uraufführung

Die Mitglieder im CHORALCANTO kommen aus NRW zwischen Essen, Schwalmtal, Viersen und Köln.
Fahrgemeinschaften sind sinnvoll.

Weitere Informationen und Anmeldung

 

Für Menschen aus großer Ferne wird es die SIEBEN GABEN MUSIKWALLFAHRT über Christi Himmelfahrt (21.5.2020) geben.
Sie wird mit drei Chorleitern und der geistlichen Begleitung durch Markus Wasserfuhr in der neuen Jugendherberge Vogelsang in der Eifel in sehr kompakter Form stattfinden.
Die Planungen laufen derzeit. Über die Länge der Wallfahrt wird noch diskutiert. Meinungen sind willkommen.

Meinungsumfrage: Wie lange darf die Wallfahrt dauern? 

Singende im ALCANTO-Projekt können sich selbstverständlich ebenso mit auf Wallfahrt gehen.

Psalm 2016 Villingen

Vorankündigung

28.3.2020
St. Konrad
VS-Villingen

Das Theater-Oratorium im Original in großer Aufführung mit über 100 Miwirkenden.

Infos und Karten demnächst hier.

 

PSALM 2016 Chorprojekt VILLINGEN

Vom 2.-6. Januar 2020 ist es möglich in das PSALM 2016 Projekt in einem Intensivkurs einzusteigen.
Zur Informationen und Anmeldung

 

Header-PS16

Psalm 2016 Unna

PSALM 2016
Lichtdesign: Gregor & Jonas Linßen

Die Kirche in St. Katharina in Unna stellte mit ihrer modernen Architektur neue Anforderungen an das Lichtdesign. Gregor und Jonas Linßen verbargen das über vier Meter große Kreuz mit der hochkant gestellten Leinwand und schufen so einen Look der an eines der großen Tore in Jerusalem oder Babylon erinnerte.

Ton: Georg Schmitt
Video: Lukas Mittermeier

Die AMI Band spielte mit den Gästen:

Andreas Gerbig (Gitarre)
Benedikt Kramer-Rouette (1. Violine)
Se-Won Pyun (Violoncello)
Jochen Büttner ( Perkussion)

 

Alle Fotos: Peter Gottselig

Psalm 2016 Lingen

PSALM2016 Lingen

Sa. 17.11.2018
St. Bonifatius, Lingen (Ems)

Die 6. Aufführung des PSALM 2016 fand in Lingen im Emsland mit fast 100 Singenden statt, darunter die Teilnehmer der 3 . Psalm-Wallfahrt. Die Aufführung wurde von der Stadt Lingen, der Gemeinde St.Bonifatius, der Stadtkirche Lingen, dem Bistum Osnabrück und dem ökumenischen Verein ANDERE ZEITEN vollfinanziert, der Eintritt war frei.

Informationen zum PSALM 2016

externer Link zur Kritik der Neuen Osnabrücker Zeitung

2008 PETRUS Rom – Revival

Auf Einladung des Lateran kam es zu einer zweiten Aufführung am Uraufführungsort und damit zu zweiten PETRUS-Musikwallfahrt. Der Probenort diesmal war Genzano am Nemisee. Die Wanderungen führten über die Via Sacra und ebenfalls wieder in der Nacht über die Via Appia Antica. Und es entstand die Idee den PETRUS Kinderchor einzubinden.

PETRUS-Rom2

2007 PETRUS Rom – UA

Oratorium_Aufbau7

Für das von Leo Langer für die Musikwallfahrt der Musikwerkstatt Freiburg beauftragte Stück gab es nur eine Vorgabe: das Ziel ROM.

Gregor Linssen ging auf die thematische Suche und fand es in der PETRUS-Aufgabe „Baue meine Kirche“. Es entstand das Oratorium PETRUS UND DER HAHN. Als genaue Ziel der Wallfahrt erinnerte er sich an die Tür der Kirche S.Sabina. Man sagt, dort sei im 4. Jahrhundert zum ersten Mal der gekreuzigte Christus figürlich dargestellt worden. Damit war die PETRUS-Aufgabe erfüllt. Lang nachdem PETRUS gekreuzigt wurde. Es sollte die größte der drei Musikwallfahrten der Musikwerkstatt Freiburg werden.

140 Teilnehmer fanden sich zur 10-tägigen Probenphase in MondoMigliore in Sichtweite zu Castel Gandolfo ein, und probten und beteten und wanderten und feierten und … Und dann pilgerten Sie in einer Nachtwanderung über die Via Appia Antica vorbei an den Katakomben und dem Erinnerungspunkt QUO VADIS nach Rom, um am Morgen hinter dieser Tür von S. Sabina einen Morgengottesdienst zu feiern.

Das eigentliche Pilgerziel war erreicht. Die Aufführung indes musste an einer anderen Tür stattfinden, denn S.Sabina stand als „die“ Hochzeitskirche von Rom nicht zur Verfügung. Dank der italienischen Sr. Claudia Ceribelli öffneten sich die Tore zur Basilika SS.Giovanni in Laterano, der „Mutter aller Kirchen“. An deren 10m hohen Eingangs-Pforte, deren Mittelteil die 2000 Jahre alte Tür des römischen Senats ist und die somit Petrus gekannt haben muss, durfte das Oratorium uraufgeführt werden. Diese Tür reist seither als bis zu 6m hohe Videoinstallation durch die Kirchen und Säle in denen das Oratorium PETRUS UND DER HAHN aufgeführt wird.

Oratorium_Aufbau4
2007 PETRUS Uraufführung
018-Petrus-070807

Seht das Kreuz
aus PETRUS UND DER HAHN

Kurzausschnitt aus dem Livevideo
von der Uraufführung 2007
an der Pforte der Lateranbasilika

Download 370 MB (.mov 320×180)

PS16WallfahrtSP1

Die Musikwallfahrten

PS16WallfahrtSP1

Eine Musikwallfahrt ist mehr als eine Konzertvorbereitung. Sie ist ein Angebot sich in Gemeinschaft mit dem Inhalt der Lieder auseinanderzusetzen. Eine Musikwallfahrt ist eine Suche nach Antwort auf die Fragen, die die Texte auslösen. Bei Wanderung, Gebet, Feier und Stille ist Zeit dafür. Ziel ist ein Ort, der mit dem zu erarbeitenden Stück zu tun hat.

1998 Der Ort des Pfingstgeschehens, Dormitio Abtei, Jerusalem
2002 Das Grab des Hl.Franziskus, Assisi
2007 Die erste Darstellung des gekreuzigten Christus, S.Sabina, Rom
2010 Eine Berghütte, Garda di sonico
2017 Ein Ort der Toleranz, Friedenskirche St. Bernhard, Speyer

Gregor Linßen bietet an, Wallfahrten als künstlerischer Leiter zu entwickeln und zu begleiten. Die Konzepte der vergangenen Wallfahrten können dabei als Vorlage dienen.

test