Archive / Noten

RSS feed for this section

Noten

Venimus adorare eum ES

El himno del Día Mundial de la Juventud 2005, Colonia

Spain versión española

Spain  texto español

Einzelne Lieder und Hymnen

Alle Lieder aus den Messen Sammlungen und Oratorien sind auch einzeln für Chöre als autorisierte Verlagskopie zu beziehen.

Zur Liederliste

Nach dem Gewinn des Liederwettbewerbs 2004 bekam Gregor Linssen den Auftrag zur Komposition der offiziellen Hymne zum Weltjugendtag 2005 in Köln. „Venimus adorare eum“

Weitere Lieder entstanden zu besonderen Anlässen, wurden in Auftrag gegeben oder waren Wettbewerbsbeiträge:

1992 Kyrie – Wir haben Durst (Katholikentag Karlsruhe)
2004 Hier bin ich (int. Glockentage Karlsruhe)
2005 Venimus adorare eum (Hymne zum Weltjugendtag Köln)
2006 Vor DIR stehen wir (Katholikentag Saarbrücken)
2008 Unser Ja sei ein Ja (Lied zur Seligsprechung von Nikolaus Groß)
2009 Wir sind das Volk seiner Weide (Wettbewerbsbeitrag)
2009 Wo bist du, Mensch (Kirchentag 2009)
2010 Selig, die ihr Hoffnung habt (Ökumenischer Kirchentag München)
2010 Die Hoffnung bleibt (Ökumenischer Kirchentag München)
2010 Mit flammendem Herzen (Augustinus-Hymne)
2012 Erlöse DU uns von dem Bösen (ökum. Jugendkreuzweg)
2013 Gott, ich suche DICH (ökum. Jugendkreuzweg)
2014 Jener Mensch – Gott (ökum. Jugendkreuzweg)
2015 So Here I Am (int. Messdiener-Wallfahrt nach Rom)
2015 Wir bringen das Licht (für die Aktion „Licht von Bethlehem“)

SPUR – Inhalt und Lieder

SPUR_Mannheim_2012

Inhalt

Die Spur von morgen beginnt Pfingsten mit dem Warten der Apostel auf das Eintreten dessen, was Jesus an Himmelfahrt versprochen hatte. Es erzählt weiter vom Hereinbrechen des Heiligen Geistes, von der Souveränität der Jünger, speziell des Stefanus und verfolgt den Werdegang des Paulus, der entgegen seiner Pläne zur Säule des Christentums wird. In Liedern und Arien wird der Zuspruch Gottes für uns deutlich. Am Schluss steht die Erkenntnis, dass jeder für sein Christsein selbst verantwortlich ist – verantwortlich für das, womit er sich vertraut gemacht hat.

Die Spur von morgen endet mit einem Gebet einer Gemeinde irgendwo (ob wir es sind, ob es die Gemeinde in Milet ist, von der sich Paulus verabschiedet hatte, bleibt offen). Pfingsten ist nicht nur in Jerusalem in der Dormitio Abbey (oder im benachbarten Saal) geschehen. Pfingsten geschieht unter uns.

Liederverzeichnis

Nicht lange nach diesen Tagen
Gottes Geist bricht über uns ein
Gott hat seinen Sohn gesandt

Sie haben sich weit hinausgelehnt
Nicht mehr am alten Platz
Was ihr sagt ist unerhört
Der Tag wird kommen
Hören und Sehen
Heilig bist Du, unser Gott

Sie hatten die Kerker nicht aufgesprengt
Das Gleichnis vom Sauerteig
Gott, erbarme dich
Gott öffne deine Augen
Was nutzt euch die Erinnerung
Alle Welt ist eingeladen
Du Mensch steh auf
Das kann nicht sein

Einmal werden wir erwachen
Wir haben uns mit Gott vertraut gemacht
Vater unser
Seht die Taube trägt einen Zweig

Lied vom Licht

Die Uraufführung fand im April 1991 in Kaarst mit einem Orchester aus Freunden und Bekannten statt. Die Leitung des Orchesters und des Jugendchores Candomino der Gemeinde St. Martinus hatte Raimund Wippermann, der heutige Rektor der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. 1997 kam es zu einer Aufführung im Kölner Dom mit 300 Mitwirkenden.

Die Messe Lied vom Licht ist das erste Werk in Großform von Gregor Linßen. Die enthaltenen Lieder begleiten eine ganze Messe. Einzelne Lieder sind auch ausgekoppelt worden und haben Eingang in Liederbücher, bis hin zu Gotteslobanhängen gefunden. Das Lied vom Licht eignet sich besonders als Einstieg in die Aufführungspraxis von Liedern von Gregor Linßen. Das spätere Kompositionsprinzip, die Führung des Sprache als rhythmusprägendes Element, ist schon erkennbar, aber noch nicht ausgeprägt.

Die Melodien der Gemeindelieder sind einprägsam und von einer Gemeinde gut singbar. Der Schwierigkeitsgrad der Chorarrangements ist unterschiedlich, von einem leichten vierstimmigen Satz (Ein Licht in Dir geborgen) bis zu achtstimmigen Passagen mit Solo-Hauptstimme. Alle Arrangements lassen sich jedoch mit einfachen Mitteln reduzieren.

Aufführung am 21.6.1997 im Kölner Dom mit einem 250 köpfigen Chor

LIEDVERZEICHNIS

Ein Licht in Dir geborgen
Kyrie – sei bei uns
Auf sein Wort
Wagt euch zu den Ufern
Herr, in deine Hände
Herr, bleibe bei uns
Du bist heilig
Betrifft dich und mich
Deine Spur im Sand
Halleluja – Dank sei Dir
Und ein neuer Morgen

GEMA Formular

Bei einer Aufführung der Messe oder Teile davon braucht es eine GEMA Anmeldung, damit die zugehörigen Tantiemen aus dem Topf des Gesamtvertrags beim Komponisten ankommen. Hier finden Sie ein mit den Lieddaten der Messe „Lied vom Licht“ ausgefülltes GEMA Formular.

DIE BAND-FASSUNG

Die Bandfassung kann aus der Chorpartitur gespielt werden, da dort alle Akkorde zur Begleitung durch Piano, Bass und Gitarre enthalten sind. Die Vorspiele sind mit Stichnoten für Begleitinstrument in C notiert.

DIE ORCHESTERFASSUNG

Die Orchesterfassung ist neben dem Streichorchester und der Rockband mit 6 Bläsern (Querflöte, Oboe, Horn, Trp, Posaune, Sax (Alt- /Tenor-) und Harfe besetzt. Das Orchesterpaket enthält alle Einzelstimmen und eine Gesamtpartitur. Die Stimmen sind miteinander verwoben. Es ist also nicht sinnvoll nur eine Stimme auszukoppeln.

5,00 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
15,00 EUR
(inkl. 19,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
65,00 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Spuren der Einen Welt

Die Spuren der Einen Welt sind aus der Begeisterung für die Leichtigkeit der lateinamerikanischen Musik entstanden. 1984 bekam Gregor Linßen eine Quenaflöte und ein Charango aus Bolivien und eine Schallplatte mit traditioneller Musik mitgebracht. Wenige Jahre später traf er mit der Gruppe PIRAY aus Chile zusammen. 1991 experimentierte er im Lied vom Licht mit einem Crossover von Orchester und lateinamerikanischen Stilen (Kyrie-sei bei uns/Herr, in DEINE Hände/DU bist heilig). Pedro und Chicho Prado (Piray) halfen ihm dann 1996 bei der Umsetzung des Konzertprojektes Spuren der Einen Welt.

Liederliste

Gott, mein Gott, höre uns
Wann ist Genug genug?
In dieser Zeit
Kyrie – sei bei uns
An sein Reich
Du bist heilig
Spuren der Einen Welt
Herr, in DEINE Hände
Stein für Stein
Gott, segne uns

Vermächtnis eines Freundes

In die Vorbereitung der lateinamerikanischen Liedersammlung Spuren der Einen Welt (1994) fiel der Unfalltod von Hans-Peter Bendt. Dieser Freund war der Tenorsänger des Lied vom Licht.  Gregor Linssen verarbeitete dessen Tod in dem Liederzyklus Vermächtnis eines Freundes. Dem Lied Nicht zum letzten Mal diente ein Text des Freundes zum Tode seines Vaters als Vorlage.

Für die Uraufführung 1996 am Helmut-Lutz-Kreuzweg in Schluchsee und die CD-Aufnahme kam das Ur-AMI-Streichquartett zur Besetzung hinzu.

Eine CD, die Hoffnung macht – und dabei aber auch den Schmerz über den Verlust eines geliebten Menschen zulässt. Getragene Instrumentalstücke mit Streichquartett, akustischer Gitarre und Perkussion wechseln sich ab mit Liedern, die versuchen, der Frage Warum? etwas zu entgegnen – nicht als Antwort, sondern als Hilfe.

Im Begleitheft zur CD sind alle Liedtexte enthalten

Inhalt:
Ouvertüre (Instrumental)
Die Antwort bleibt verborgen
Übergang I (Instrumental)
Der Ring
Und doch ist da ein Gott
Deine Spur im Sand (aus der Messe „Lied vom Licht“)
Übergang I (Instrumental)
Wo beginnt der Weg zu dir (aus der Messe „Lied vom Licht“)
Sagt, was ihr wollt
Ich bin da (Instrumental)
Wenn die Schatten falln
Nicht zum letzten Mal

Besetzung der Gruppe AMI : Gregor Linßen (qf, git, voc) – Ute Hegh (voc, perc) – Katrin Stiller (voc) – Monika Ahrweiler-Linßen (voc) – Richard Hoymann (voc, perc) -Martin Weiß (git, voc) – Maria Koschnike (vl) – Stefanie Weber (vl) – Heike Schollmeyer (va) – Cordula Avenarius (vc)

15,00 EUR
(inkl. 19,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Das Vermächtnis eines Freundes ist durch die verbindenden Texte und Instrumentalteile ein zusammenhängendes Stück. Die Instrumentalteile sind für Streichquartett, akustische Gitarre und Perkussion geschrieben. Sie sind für die Aufführung nicht zwingend erforderlich, aber sie schlagen musikalisch-thematische Brücken.
Die Chorpartitur enthält alle 8 Lieder sowie die Begleittexte.
Die Gesamtpartitur mit den Instrumentalnoten wird auf Anfrage hergestellt.

Inhalt:
Die Antwort bleibt verborgen
Der Ring
Und doch ist da ein Gott
Deine Spur im Sand (aus der Messe „Lied vom Licht“)
Wo beginnt der Weg zu dir (aus der Messe „Lied vom Licht“)
Sagt, was ihr wollt
Wenn die Schatten falln
Nicht zum letzten Mal

Anhang mit Anmerkung zu den Liedern, Rhythmen und Akkorden für Gitarre

 

5,00 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Die Spur von morgen

SPUR_Chor_Israel_1998

Die Spur von morgen ist das erste Oratorium von Gregor Linssen. Es entstand als Auftragskomposition der Musik-Werkstatt Freiburg für die erste Musikwallfahrt nach Jerusalem, die von deren Leiter Leo Langer konzipiert wurde: miteinander auf dem Weg ein neues Werk erlernen und an einem besonderen Ort uraufführen.
Am 11. August 1998 spielten die 65 Wallfahrer das Oratorium unter Leitung von Gregor Linssen in der Dormitio Abbay, dem Ort des Pfingstgeschehens.

In Texten, Liedern und Zeichen wird der Anfang des christlichen Gemeindelebens auf uns projiziert und hinterfragt. Gemeinsam mit den dazugehörigen Bibelstellen wird eine neue Form der Schriftlesung möglich.
In der aktuellen Bühnenfassung legt der Disput zwischen einem Sprayer, der sich mit ungezügelter Phantasie in die nachösterliche Geschichte hineinversetzt, und ein Priester, der sie mit berufsmäßig professionellem Anspruch zu erklären versucht den roten Faden zwischen den Liedern. Dieser Disput erhielt später seine Fortsetzung in den beiden nächsten Oratorien. Das Libretto der Oratorien-Trilogie, alle drei Begegnungen dieser beiden Menschen ist nachzulesen im Taschenbuch Rede und Antwort.

Lieder-Verzeichnis
Aufführungen 1998-2013

„Als das Rockoratorium Die Spur von Morgen des Neusser Musikers Gregor Linßen erklingt, passt in den Trierer Dom keine Kirchenmaus mehr hinein. Am Ende geizten die Besucher nicht mit Applaus…“

Pressestelle im Bistum Trier 14.4.2008

 

„Die Aufführung des Oratoriums Die Spur von morgen zeigte … , dass neue geistliche Musik weder ein ästhetischer Selbstzweck ist noch sich auf die Verschönerung von Gottesdiensten beschränken muss. Vielmehr wurde auf beeindruckende Weise deutlich, dass die Verschmelzung von Text und Musik ein spirituelles Erlebnis hervorrufen kann, wenn sie gut gemacht ist.“

Grafschafter Nachrichten 28.6.2007

Tausend Jahre wie ein Tag

Zum Abschlussgottesdienst der Jugend beim Katholikentag 2000 an den Hamburger Landungsbrücken direkt vor dem Segelschiff Rickmer Rickmers entstand der Credo-Rap Tausend Jahre wie ein Tag. Darin ist das Bild der Kirche als Schiff und den jungen Menschen als Segel. Wenn der Geist bläst sollte man die Anker lichten, damit sich das Schiff bewegen kann.
Das Credo-Rap war das fehlende Element für die zweite Messe von Gregor Linssen.

Liederliste

Gott sprach: „Es werde“
Kyrie – sieh was geschieht
Ehre sei dem Vater
Gott sei Ehre
HallelujaTausend Jahre wie ein Tag
Lass mich das Morgenrot sehn
Sein ist die Zeit
Erfüllt sind Himmel und Erde
Vater unser
Herr, ich bin nicht würdig
Der Friede in unsrer Hand
Oh Herr, steh uns bei

Werden alle Lieder der Messe Tausend Jahre wie ein Tag in einer Eucharistiefeier gesungen, kann es sein, dass der Gottesdienst mal etwas länger dauert.

Jedes der Lieder kann auch für sich stehen. Zusammen schlagen sie aber eine Bogen von der Schaffung des Menschen bis zu unserem heutigen Dasein, von der uns gestellten Aufgabe bis zu unserem jetzigen Tun im 21. Jahrhundert.

Die CD ist zur Zeit vergriffen und warten auf den Remix.

Liederverzeichnis

Gott sprach „Es werde“
Kyrie -sieh was geschieht
Ehre sei dem Vater
Gott sei Ehre
Tausend Jahre wie ein Tag
Lass mich das Morgenrot sehn
Sein ist die Zeit
Erfüllt sind Himmel und Erde
Vater unser (Die SPUR von morgen)
Herr, ich bin nicht würdig
Der Friede in unsrer Hand
Oh Herr, steh uns bei

Anhang mit Anmerkungen zu den Liedern und zur Aufführungspraxis.

7,50 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Die Dauer des Augenblicks

Die Dauer des Augenblicks ist ein Konzertprogramm für ein Solokonzert von Gregor Linssen im Jahr 2001. Thema ist das Kind-Sein in allen Facetten, vom selbst Kind-Sein über das Verlieben und die Geburt eigener Kinder bis zur eigenen Menschwerdung und das Glauben an einen Gott, der Mensch wird.

Die CD des Konzert-Livemitschnitts gibt die Atmosphäre eines Solokonzertes mit AMI Band wieder und zeigt außerdem die außergewöhnliche musikalische und textliche Qualität der Musik von Gregor Linssen und der Gruppe AMI.

Liederliste

Am Anfang war das Wort
Alles, was ich habe
Wurzelwerk
Mit brennender Geduld
DU hast DICH geoffenbart
Was soll werden
Gott sei Dank
Vergeben soll sein
Der ICH-BIN-DA-Rap
Das Lächeln des Bettlers
Das Ende ist Anfang
In DEINEN Armen
Du bist bei mir
In dieser einen Nacht
Guter Gott

Glücklicherweise wurde dieses Konzert von Gregor Linßen mit der AMI Band in Seligenstadt mitgeschnitten. Die CD nimmt den Hörer mit in die typische, dichte Atmosphäre eines AMI Konzertes. Und die Musiker Gregor Linßen (git / qf / voc) – Michael Schmitz (p) – Martin Weiß (git) – Christoph Krieger (dr) – Tobias Heck (perc) sind gut aufgelegt.

Im Liederzyklus Die Dauer des Augenblicks treffen persönliche Erfahrungen und Gefühle auf biblische Bilder. Es sind 15 Lieder von Gregor Linßen, die zu besonderen Anlässen wie Hochzeit, Geburt und Taufe entstanden sind.

Den Liedtexten ist gemeinsam, dass in ihnen das Erleben besonderer Momente thematisiert wird. Dabei wechseln die Standpunkte des Erzählers. Er ist Kind, Vater oder Mutter, manchmal auch außen stehender Beobachter. Wie ein roter Faden zieht sich das Thema Kind durch die Liedersammlung: selbst Kind zu sein – sowohl leiblich als auch theologisch, in der Betrachtung des Wunders eines neugeborenen Kindes und in der liebevollen Zuwendung eines menschenfreundlichen Gottes.

Die Liedtexte des Zyklus sind vollständig im Booklet abgedruckt.

Inklusive Bonustrack: „Kommt und seht“ (Siegertitel des Lieder-Wettbewerbs zum XX. Weltjugendtag 2005)

Inhalt:
Am Anfang war das Wort
Alles, was ich als dein Kind habe
Wurzelwerk
Mit brennender Geduld
Du hast dich geoffenbart
Was soll werden?
Gott sei Dank
Vergeben soll sein
Der ICH-BIN-DA Rap
Das Lächeln des Bettlers
Das Ende ist Anfang
In deinen Armen
Du bist bei mir
In dieser einen Nacht
Wir sind nicht verloren (ADAM – die Suche nach dem Menschen)
Tausend Jahre wie ein Tag
Guter Gott
Bonustrack: Kommt und seht

15,00 EUR
(inkl. 19,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Im Liederzyklus Die Dauer des Augenblicks treffen persönliche Erfahrungen und Gefühle auf biblische Bilder. Es sind 15 Lieder von Gregor Linßen, die zu besonderen Anlässen wie Hochzeit, Geburt und Taufe entstanden sind. Mit wenigen Ausnahmen haben die Lieder erzählenden Charakter und sind nicht als Gemeindelieder geeignet. Die Lieder sind weitgehend solistisch notiert, 4stimmige Chorsätze gibt es nur in geeigneten Refrains und Einzelstücken.

Den Liedtexten ist gemeinsam, dass in ihnen das Erleben besonderer Momente thematisiert wird. Dabei wechseln die Standpunkte des Erzählers. Er ist Kind, Vater oder Mutter, manchmal auch außen stehender Beobachter. Wie ein roter Faden zieht sich das Thema Kind durch die Liedersammlung: selbst Kind zu sein – sowohl leiblich als auch theologisch, in der Betrachtung des Wunders eines neugeborenen Kindes und in der liebevollen Zuwendung eines menschenfreundlichen Gottes.

Inhalt:
Am Anfang war das Wort
Alles, was ich als dein Kind habe
Wurzelwerk
Mit brennender Geduld
Du hast dich geoffenbart
Was soll werden?
Gott sei Dank
Vergeben soll sein
Der ICH-BIN-DA Rap
Das Lächeln des Bettlers
Das Ende ist Anfang
In deinen Armen
Du bist bei mir
In dieser einen Nacht
Guter Gott

Anhang mit Erklärungen zur Entstehung und Aufführungspraxis der einzelnen Stücke. Außerdem Grifftabellen für Gitarre mit allen notwendigen Akkorden.

7,50 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

ADAM

Die Texte der Lieder des im August 2002 in Assisi uraufgeführten Werkes gehen zusammen mit der Rahmenhandlung auf „die Suche nach dem Menschen“ – so auch der Untertitel des Oratoriums. Mit dem Namen „ADAM – aus Erde“ beginnt das Oratorium, mit dem Namen ADAM endet das Oratorium. Dazwischen liegt ein Nachdenken über die Kant’schen Fragen – Was kann ich wissen? Was darf ich hoffen? Was kann ich tun? Was ist der Mensch? – und über die menschlichen Vorbilder in der Nachfolge des neuen ADAM, Jesus. Franz von Assisi ist dabei die Kernfigur des Werkes.  Die Aufführungen wurden getragen von der Gruppe AMI in Oratorienbesetzung sowie einem Chor aus den Teilnehmern der Musikwallfahrt und der ADAM-Projekte.

Die Texte der Bühnenfassung, die zweite Begegnung zwischen Sprayer und Pater sind nachzulesen im Libretto der Oratorien-Trilogie Rede und Antwort.

Die letzte Ehre erweisen

Rolf Gildenast hat im Oratorium ADAM in den meisten Aufführungen den Sonnengesang getanzt. Im Juli 2012 verunglückte er tödlich. Sein Tod läßt mich ähnlich leer zurück wie der Tod von Hans-Peter Bendt, der im Vermächtnis eines Freundes verarbeitet ist. Und ich fange an zu zweifeln und zu suchen und zu beten.

Gott, sei bei denen, die zurück bleiben. Vor allem bei seiner Frau und seinen Kindern.

Fast hätte mich Rolf zum Tanzen gebracht damals in meiner Schulzeit. Er hat mich begeistert: „Kunst kommt nicht von Können, sondern von Müssen. Und ich kann nicht anders.“ (Rolf Gildenast).

Ich habe Rolf heute nicht mit zu Grabe tragen können. Deshalb möchte ich ihm mit einem Lied die letzte Ehre erweisen. Es ist nun seins und wird mich immer an ihn erinnern. Gregor Linßen 24.7.12

 

Ein Lied für Rolf und alle, die er liebte

Gott, ich suche DICH

Gott, ich suche DICH,
ich versuche DICH zu finden.
Hilf mir, meine Angst zu überwinden.
Lehre mich das Tanzen auf dem Seil.
Lehre mich zu tanzen.
Lehre mich zu tanzen und zu hoffen.

Ich glaube an DICH, der DU mein Schöpfer bist.
Ich glaube, dass DIR alles möglich ist,
doch zweifle ich noch in dunklen Stunden.
Ich glaube, dass Jesus der Christus ist.
Ein tröstendes Licht, das ins Dunkel bricht.
Doch ist es wirklich wahr, dass der Tod überwunden?

Ich glaube, dass DEIN Geist die Welt durchdringt
und mich als DEIN geliebtes Kind,
doch bleiben so viele offene Fragen.
Gib Kraft und Liebe mir an die Hand,
füll mit Zuversicht meinen Verstand:
DU fängst mich auf auf Adlerflügeln
und wirst mich tragen, wenn ich nicht fliege.

Gott, ich suche DICH,
ich versuche DICH zu finden.
Hilf mir, meine Angst zu überwinden.
Lehre mich das Tanzen auf dem Seil.
Lehre mich zu tanzen.
Lehre mich zu tanzen und zu hoffen – auf DICH.

Rolf Gildenast tanzte den Sonnengesang

Doppel CD im umweltfreundlichen Digipack
im Booklet sind alle Liedtexte enthalten

ADAM – Die Suche nach dem Menschen ist  ein Oratorium nicht nur mit einem Bezug auf Franz von Assisi sondern auch über die vier Kant’schen Grundfragen des Lebens.

Die ADAM CD ist mit 60 Studiotagen die bislang aufwändigste CD-Produktion. Dabei ist es gelungen, das Live-Gefühl einer großen Aufführung im Studio einzufangen. Die Vielfalt der musikalischen Stile macht die CD spannend: satter Rock, funkige Grooves und klassische Klänge zwischen 2/2 und 11/4 bis hin zum Sonnengesang, bei dem jeder, der ADAM einmal live gesehen hat, den Tänzer wieder tanzen sieht. Klanglich und musikalisch braucht die CD den Vergleich mit internationalen Studioproduktionen nicht zu scheuen.

22,00 EUR
(inkl. 19,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

komplett überarbeitete 2. Auflage 2015 (Auslieferung Mitte Mai 2015)
124 Seiten, Paperback

20 Lieder
mit allen Akkorden und verbindenden Bibelstellen (Bibelfassung)

ADAM – Die Suche nach dem Menschen ist  ein Oratorium nicht nur mit einem Bezug auf Franz von Assisi sondern auch über die vier Kant’schen Grundfragen des Lebens.

13,00 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Alle Einzelstimmen der Besetzung
Streichquartett
Querflöte
Trompete
Posaune
Alt-/Baritonsax
Bass
2 Leadsheets für Gitarre und Schlagzeug

Die Klavierstimme ist einzeln zu bestellen.

65,00 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Adam Klavierpartitur

Die Klavierstimme mit allen Akkorden und der jeweiligen Haupt-Gesangsstimme.

156 Seiten
Format DIN A4
Drahtkammbindung

20,00 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
test